Ist es kompliziert den Adapter einzubauen?

Wir liefern dir mit dem SSD HDD Adapter Kit alle Werkzeuge und eine gedruckte, detaillierte Einbauanleitung mit, so dass du optimal für den Einbau gerüstet bist. Zudem lässt sich das Unibody-MacBook Pro aufgrund des aufgeräumten Gerätedesigns relativ leicht umbauen. Trotzdem solltest du keine Scheu davor haben dein geliebtes Arbeitsgerät aufzuschrauben, dir ausreichend Zeit dafür einräumen (ca. 2 Stunden) und bei Bedenken einen technisch versierten Freund oder vielleicht sogar einen Apple Partner deiner Wahl zur Seite nehmen. Aber schau dir die Einbauanleitung doch einfach mal an - so bekommst du einen Eindruck, ob dir der Einbau zu kompliziert ist.

Erlischt meine Apple Garantie, wenn ich mir den Adapter selbst einbaue?

Prinzipiell besteht beim Aufschrauben des eigenen MacBook Pro die Gefahr, den Garantieanspruch gegenüber Apple zu verlieren. Nähere Informationen hat dein Apple Partner vor Ort.

Kann ich eine 12.7mm hohe HDD in den Adapter einbauen?

Nein. Der Adapter erlaubt eine maximale Bauhöhe von 9.5mm. Es gibt aber inzwischen auch 9.5mm hohe HDDs, die bis zu 1TB Speicherplatz haben.

Kann ich Timemachine mit der HDD/SSD-Kombination ganz normal weiternutzen?

Ja. Nach der MIgration von HDD auf die SSD/HDD-Kombination kann man einfach ein neues Timemachine-Backup anlegen und Timemachine sichert automatisch alle Partitionen/Festplatten, also auch die SSD+HDD. Wiederherstellen und die Nutzung von Timemachine funktioniert auch wie gewohnt.

Wie verändert sich die Batterielaufzeit nach dem Einbau einer SSD/HDD-Kombination?

Die Akkulaufzeit ist abhängig von den verbauten SSD/HDD-Modellen in der Regel etwas geringer - in der Praxis jedoch fast nicht spürbar. Die Anzahl der Zugriffe durch das Betriebssystem verdoppelt sich durch den Umbau ja nicht einfach, sondern verteilt sich auf die SSD/HDD. Zudem werden die meisten temporären Dateien und Betriebssystemzugriffe nach dem Umbau von der SSD übernommen, die in der Regel deutlich sparsamer als die vormals verbaute HDD ist. Die für den zusätzlichen Betrieb der HDD verwendete Energie wird in der Regel durch die SSD-Umstellung einigermaßen kompensiert. Kurz: in der Praxis merkt man keinen Unterschied.

Kann ich nach dem Umbau (ohne internes Superdrive) ganz normal BootCamp installieren?

Bootcamp sollte man besser VOR dem Umbau mit dem hardwrk SSD HDD Adapter Kit einrichten. Zwar gibt es Möglichkeiten Bootcamp erheblich umständlicher auch ohne internes Superdrive zu installieren (z.B. mit Hilfe von Parallels und diesem Tutorial), der Boot Camp Assistent, der von Apple bei Mac OS X mit ausgeliefert wird ist jedoch extrem abhängig von dem verwendeten Gerät/Firmware und unterstützt in der Regel keine externen DVD-Laufwerke!!

Kann ich mein Retina MacBook Pro mit dem hardwrk SATA3-SSD/HDD Adapter Kit upgraden?

Nein. Bei den Retina MacBook Pros ist kein Superdrive mehr verbaut, so dass unser Adapter dort nicht eingebaut werden kann.

Kann ich in meinem MacBook (Pro) ein Fusion Drive erstellen?

Ja, es ist problemlos möglich ein Fusion Drive zu erstellen. Eine ausführliche Anleitung dazu findest du in hier.

Wie finde ich die Version meines MacBooks heraus?

Du findest die Version deines MacBooks heraus, indem du oben links auf den Apfel klickst und dort "Über diesen Mac" auswählst.

Dort klickst du auf das Feld "Weitere Informationen" und wählst das Feld "Systembericht" aus.

In der Hardware-Übersicht findest du nun unter Modell-Identifizierung die genaue Version deines MacBooks.

Wie finde ich heraus, ob mein MacBook Pro SATA3 am Superdrive unterstützt?

Die genaue Geschwindigkeit deines Superdrive-Ports findest du heraus, indem du oben links auf den Apfel klickst und dort "Über diesen Mac" auswählst.

Dort klickst du auf das Feld "Weitere Informationen" und wählst das Feld "Systembericht" aus.

In der Hardware-Übersicht findest du auf der linken Seite den Punkt "Serial-ATA".

Der zweite Eintrag gehört zu deinem Superdrive-Port und zeigt dir die Link-Geschwindigkeit an.

iPhoto-Library neu verknüpfen

Für den Fall, dass iPhoto die Foto-Library nicht findet und beim Starten leer ist bzw. eine Fehlmeldung wirft, kann man einfach beim Starten von iPhoto die ALT-Taste gedrückt halten. Es erscheint dann folgender Dialog, mit dem man die iPhoto-Library vom Userordner auf der HDD neu verknüpfen kann. In der Regel ist dieser Schritt allerdings nicht notwendig.

Das externe USB-DVD-Laufwerk mit dem DVD-Player weiterverwenden

Die von Apple mit MAC OS X mitgelieferte DVD-Player-App ist von Haus aus mit dem eingebauten DVD-Laufwerk gekoppelt. Das ist natürlich ungünstig, wenn man das DVD-Laufwerk ausbaut und ein externes USB-DVD-Laufwerk nutzen möchte. Es erscheint folgende Fehlermeldung:

Um das externe Laufwerk mit dem DVD-Player zu nutzen, muss man sich zunächst den kostenlosen Binäreditor 0xed herunterladen und installieren. 0xed ist nichts anderes als ein Texteditor wie TextEdit, der allerdings Binärdateien editieren kann.

Bevor es mit 0xed losgeht, sollte man sich eine Sicherungskopie der folgenden Datei auf den Desktop kopieren (z.B: in einen Backup-Ordner):

/System/Library/Frameworks/DVDPlayback.framework/Versions/A/DVDPlayback


Danach öffnet man die Originaldatei-DVDPlayback-Datei einfach mit 0xed und ändert alle Vorkommnisse von "Internal" in "External". Das geht am besten mit der Suchen&Ersetzen-Funktion von 0xed wie im folgenden Screenshot abgebildet:

Speichere die Datei DVDPlayback nun mit "Speichern unter..." auf dem Desktop (ohne dein Backup-File zu überschreiben!) und kopiere die von dir mit 0xed modifizeirte Version anschließend in den oben angegeben Systemordner, so dass die Originaldatei überschrieben wird. Dazu musst du wahrscheinlich noch einmal dein Passwort eingeben, da du zum Überschreiben der Systemdatei Admin-Rechte brauchst.

WICHTIG: Jetzt das DVD-Laufwerk anschließen (falls noch nicht geschehen)!! Nachdem das DVD-Laufwerk von MAC OS X initialisiert wurde, kann man nun die DVD-Player-App ganz normal starten und das externe DVD-Laufwerk müsste ganz normal zum Abspielen von DVDs genutzt werden können.

UPDATE: Apples neues Betriebssystem El Capitan verhindert über den Systemintegritätsschutz das Ändern von Systemdateien. Hier hilft diese Vorgehensweise:

1. System neu starten, direkt nach dem Ton die Command + R-Tasten gedrückt halten bis das Apple-Logo erscheint

2. Terminal öffnen

3. "csrutil disable" eingeben

4. Neustart

5. Terminal öffnen

6. sudo perl -i.bak -pe "s/\000Internal\000/\000External\000/g" \ /System/Library/Frameworks/DVDPlayback.framework/Versions/A/DVDPlayback;

eingeben - Bei richtiger Befehlseingabe wird jetzt das Passwort abgefragt.

7. System neu starten, direkt nach dem Ton die Command + R-Tasten gedrückt halten bis das Apple-Logo erscheint

8. Terminal öffnen

9. "csrutil enable" eingeben

10. Neustart