Einbau MacBook Pro (SATA/Unibody)

Einbauanleitung für das hardwrk HDD/SSD Adapter Kit in ein Unibody MacBook (Pro)

Bevor du mit dem Einbau des hardwrk-SSD/HDD-Adapters loslegst, solltest du dir diese Anleitung in Ruhe durchlesen. Für den Einbau solltest du dir zudem eine ausreichend große Arbeitsfläche mit guten Lichtverhältnissen suchen und ca. zwei Stunden Zeit einplanen (am besten am Wochenende oder nach Feierabend). Man sollte vermeiden den folgenden Umbau unter Zeitstress durchzuführen.

VORBEREITUNGEN

Packe das hardwrk-Adapter-Kit in Ruhe aus und lege dir schon einmal alle Werkzeuge zurecht. Den Kreuzschraubendreher benötigst du zum Lösen der Gehäuseschrauben. Der sternförmige Torx-Schrau- bendreher wird lediglich zum Lösen der Schrauben an der Halterung der Original-Festplatte benötigt. Der schwarze Plastikspatel eignet sich zum Lösen von Steckverbindungen und zum Lockern des Gehäusedeckels. Das externe DVD-Laufwerk-Gehäuse kannst du erst einmal beiseite legen.

ACHTUNG

Der Einbau des hardwrk-Adapters und erfolgt auf eigene Verantwortung!! Das MacBook (Pro) muss vor dem Umbau komplett ausgeschaltet sein (kein Standby-Modus) und du solltest vor dem Einbau ein aktuelles Timemachine-Backup machen und dieses in Ruhe auf Vollständigkeit überprüft haben.

Es gibt grundsätzlich mehrere Optionen das hardwrk-Adapter-Kit mit Festplatten/SSDs einzusetzen. Wir gehen in dieser Anleitung davon aus, dass eine SSD (für macOS) und eine HDD (für Nutzerdaten) verwendet werden soll. Alternativ dazu könnte man natürlich auch zwei SSDs (maximale Geschwindigkeit) oder zwei HDDs (maximaler Speicherplatz) sowie verschiedene RAID-Kombinationen nutzen.

INFO

Beim abgebildeten Modell handelt es sich um ein MacBook Pro 13" late 2011. Es kann bei anderen MacBook (Pro) Modellen zu kleineren Abweichungen beim Einbau kommen. In diesem Fall empfehlen wir die sehr guten Umbauanleitungen und Fotos von ifixit.com (http://www.ifixit.com/Browse/Mac). Solltest du dennoch Fragen zum Einbau haben, helfen wir dir gerne per E-Mail (support@hardwrk.com) weiter.

Schritt 1

LÖSEN DES GEHÄUSEDECKELS: Der Gehäusedeckel ist mit mehreren silberfarbenen Schrauben am Gehäuse befestigt. Verwende den Kreuzschraubendreher und löse alle Schrauben vorsichtig. Da man diese Schrauben unter Umständen noch öfter lösen muss, solltest du darauf achten die Schraubenköpfe nicht zu beschädigen.

Schritt 2

INFO: Nicht alle Gehäuseschrauben sind gleich lang. Die oberen drei Schrauben rechts sind länger und passen auch nur an diesen Positionen. Außerdem sind die Gewinde leicht schräg, so dass man auch den Schraubendreher im entsprechenden Winkel ansetzen sollte.

Schritt 3

Am Besten löst du den Gehäusedeckel, indem du versuchst den Deckel vorsichtig mit den Fingern über die Lüfterschlitze zu ziehen. Gerade beim ersten Öffnen geht das manchmal etwas schwerer. Falls der Deckel sich nicht einfach lösen lässt, kannst du auch vorsichtig mit dem Elektronikspatel nachhelfen. Den gelösten Deckel vorsichtig herunter nehmen und mit den Schrauben an einem sicheren Ort aufbewahren, so dass du alle Teile zu einem späteren Zeitpunkt wiederfindest.

Schritt 4

DEN AKKU ABKLEMMEN: Um sicherzustellen, dass keine Teile mehr Strom führen, muss der Stecker des Akkus mit dem Elektronikspatel vom Mainboard gelöst werden. Hebel dazu den Stecker an beiden kurzen Seiten nacheinander nach oben. Der Stecker sollte dann noch ein wenig vom Anschluss weg gebogen werden, so dass hier nicht versehentlich ein Kontakt entsteht.

Schritt 5

DIE FESTPLATTE AUSBAUEN Die Festplatte lässt sich ganz einfach ausbauen. Hierzu müssen nur die beiden Schrauben der Schiene gelöst werden, die sie an ihrem Platz halten. Danach die Schiene abnehmen, die Festplatte vorsichtig herausnehmen und den SATA Stecker lösen.

Schritt 6

ACHTUNG Unter der Festplatte verläuft schlecht sichtbar das SATA-Kabel!! Du musst darauf achten, die Festplatte vorsichtig herauszuheben und dabei das SATA-Kabel nicht zu beschädigen. Den SATA Stecker kannst du ganz einfach von der Festplatte abziehen.

Schritt 7

Nun benutzt du den mitgelieferten Torx Schraubendreher um die vier Schrauben an der Festplatte zu lösen und gleich wieder an deiner SSD anzubringen. Ebenfalls solltest du den durchsichtigen Plastikstreifen von der HDD auf deine SSD kleben, so lässt sie sich später leichter handhaben. Festplatte und SSD kannst du nun erst einmal beiseite legen.

INFO: Die Festplatte/SSD auf der später das Betriebssystem betrieben werden soll, sollte immer im Standard-Schacht verbaut werden. Nur so ist der korrekte Betrieb des hibernate-Modus von Mac OS X (Speichern und späteres Wiederherstellen des letzten Zustands auf der Festplatte/SSD, bevor der Akku vollständig leer ist) gewährleistet.

Schritt 8

LÖSEN DES DVD-LAUFWERKS: Als erstes löst du mit dem Elektronikspatel vorsichtig die drei Flachstecker auf dem Mainboard indem du sie sanft nach oben hebelst.

Schritt 9

Nun musst du das Airport / Bluetooth Kabel lösen. Dies funktioniert am besten indem du leicht am Stecker (nicht am Kabel) ziehst und diesen vorsichtig mit dem Spatel aus seiner Buchse schiebst.

Schritt 10

Wenn du den Stecker freigelegt hast, entferne das Kabel aus seiner Führungsschiene.

Schritt 11

Als nächstes muss die Plastikleiste mit dem Subwoofer abgeschraubt werden, welche mit fünf Schrauben befestigt ist.

Um an die mittleren Schrauben zu gelangen, musst du das Flachkabel vorsichtig aus dem Weg biegen.

Schritt 12

Nun kannst du die Plastikschiene in zwei Teile zerlegen und vorsichtig zur Seite biegen. Hierbei ist darauf zu achten, dass der rechte Teil über dem linken sitzt.

Schritt 13

Das DVD-Laufwerk ist mit drei schwarzen Schrauben am Aluminium-Body des MacBook Pro fixiert. Diese schraubst du der Reihe nach ab und entnimmst sie aus dem Gehäuse. Sollte an der rechten Seite ein Kabel im Weg sein, biegst du dies behutsam mit dem Elektronikspatel zur Seite.

Schritt 14

Um an das DVD Laufwerk zu gelangen, musst du den Aufkleber mit dem Hinweis den Akku nicht zu entfernen nach oben biegen.

Schritt 15

Nun kannst du das DVD Laufwerk vorsichtig entnehmen, indem du es vorne anhebst und heraus ziehst.

ACHTUNG: Vergewissere dich, dass du wirklich alle Schrauben und alle Anschlusskabel des DVD- Laufwerks und auch die darüber liegenden Kabel korrekt gelöst hast! Erst dann kannst du das Laufwerk sicher entnehmen.

Schritt 16

Nun ziehst du den SATA Stecker sachte vom Superdrive ab und steckst ihn in die Buchse des hardwrk Adapters.

Schritt 17

Als nächstes schraubst du die kleine Metallschiene vom Superdrive ab und befestigst sie am hardwrk Adapter.

ACHTUNG: Achte darauf die Schiene nicht zu verdrehen, da sonst der Adapter nicht ins Gehäuse deines MacBook Pro passt.

Das DVD-Laufwerk ist damit auch schon für den späteren Einbau in das externe Gehäuse vorbereitet.

Schritt 18

Nachdem du die schwarze Plastikschiene aus dem Adapter entnommen hast, setzt du die Festplatte in den Adapter ein.

INFO: Die Festplatte lässt sich manchmal etwas schwer in den Adapter-Slot stecken. Das ist beabsichtigt, da die Festplatte später für den Einbau auch möglichst fest im Adapter sitzen soll.

Schritt 19

Fixiere die Festplatte im Anschluss, indem du die Plastikfixierung einklickst und SSD/HDD mit den innenliegenden Schrauben befestigst. Hierzu einfach die HDD/SSD einsetzen und mit dem mitgelieferten Kreuzschlitz-Schraubendreher handfest einschrauben.

ACHTUNG: Einige SSDs haben keine Grundlochgewindebohrung. Wir empfehlen deshalb grundsätzlich die Schrauben Adapter nicht zu fest anzuziehen, da sie sonst ins Innere der SSD gelangen können.

Schritt 20

Da der Raum an der oberen linken Ecke ziemlich eng ist, empfiehlt es sich die Schraube schon vor dem Einbau des Adapters einzusetzen.

Der Adapter muss vorsichtig auf dem Kopf in den DVD-Schacht eingeschoben werden.

ACHTUNG: Beim Einschieben des Adapters solltest du darauf achten, dass kein Kabel vom Mainboard den Weg versperrt. Insbesondere die angeschraubte Winkelhalterung bleibt gerne an einem Kabel hängen!

Schritt 21

Den Adapter mit dem Haltewinkel und den drei ursprünglichen Schrauben fixieren.

Schritt 22

Als nächstes setzt du die Plastikschiene mit dem Subwoofer wieder zusammen.

Schritt 23

Diese befestigst du nun mit ihren fünf Schrauben.

Schritt 24

Nun drückst du das Bluetooth/Airport Kabel wieder in seine Führungsschiene.

Schritt 25

Schiebe nun den Stecker des Bluetooth/Airport Kabels vorsichtig wieder in seine Buchse.

Schritt 26

Nun klickst du behutsam die drei Flachstecker wieder auf das Mainboard.

Schritt 27

Stecke das SATA-Kabel an die SSD und setze sie in den Schacht ein.

Schritt 28

Fixiere die SSD mit dem Plastikbügel und den zwei Schrauben.

Schritt 29

Zum Abschluss klemme noch den Akku wieder an.

Überprüfe alle Steckverbindungen auf korrekten Sitz und nimm dir 5 Minuten Zeit, diese Anleitung ein letztes Mal zu überfliegen und nachzuprüfen, ob alle Schritte richtig durchgeführt wurden.

Schritt 30

Anschließend kann der Gehäusedeckel wieder aufgelegt und mit den silbernen Gehäuseschrauben fixiert werden. Beim Festschrauben des Gehäusedeckels solltest du wieder auf den Winkel des Schraubendrehers achten, um nicht unnötigerweise die Schraubenköpfe zu beschädigen. Der Umbau ist hiermit abgeschlossen.